Mühlendamm Schleuse

[ 25.04.16 ]

Das WSA Berlin stellt an der Schleuse Mühlendamm ab sofort kostenfrei offenes WLAN (Internet-Zugang) zur Verfügung. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: http://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/DG/offenes-wlan-am-bmvi.html

Schleuse Kleinmachnow

[ 25.04.16 ]

Nach 70 Jahren wieder öffentlich - Schleuse Kleinmachnow hautnah - Öffnungszeiten des Informationszentrums: samstags, sonntags und feiertags jeweils von 12 bis 18 Uhr. Anmeldungen bitte unter Telefon: 033203 577-73

Neue Schleusenbetriebzeiten

[ 05.06.15 ]

Um Geld zu sparen, schließen vier Schleusen im Osten Brandenburgs vier Stunden früher als bisher. Ab 01.05.2015 gelten für die Schleusen Neue Mühle, Kummersdorf, Storkow und Wendich-Rietz neue Zeiten. Morgens geht es erst um 8:30 Uhr los. Abends schließen die Schleusen um 18:00 Uhr.

Wiederschiffbarmachung "Langer Trödel" Finowkanal

[ 04.05.15 ]

Ab 2015 wird der Finowkanal dann durchgängig auf 42 km befahrbar sein und damit weiter an touristischer Attraktivität gewinnen. Umfangreiche Maßnahmen werden durch den Vorhabensträger, den Wasser- und Bodenverband "Schnelle Havel" mit Sitz in Liebenwalde, derzeit realisiert. Der Termin für die Inbetriebnahme ist der Juni 2015.

Sperrung der Unterschleuse im Landwehrkanal

[ 17.12.14 ]

Wegen Bauarbeiten bleibt die Schleuse bei 31.03.2015 gesperrt

Sperrung der Schleuse Neue Mühle

[ 17.12.14 ]

Wegen Instandsetzungsarbeiten ist die Schleuse bei km 9,5 der Dahme-Wasserstr. bis 20.02.2015 gesperrt

Sperrungen auf der Havel-Oder-Wasserstr.

[ 17.12.14 ]

Sperrung der Schleuse Lehnitz vom 12.01.2015 bis zum 16.01.2015 wegen Reparaturarbeiten. Sperrung des Schiffshebewerks Niederfinow vom 5.01.2015 bis voraussichtlich 15.02.2015 wegen Instandsetzungssarbeiten. Sperrung der Schleuse Hohensaaten-Ost vom 13. bis 30.04 2015.

Nautilus Hausboote, Tag der offenen Tür

[ 04.10.14 ]


Tag der offenen Tür Aufgrund der guten Resonanz des ersten Besichtigungswochenendes, veranstaltet Nautilus einen weiteren „Tag der offenen Tür“ und läd Sie dazu recht herzlich ein. Wir freuen uns, Sie am Sonntag, den 12.10.2014 zwischen 10 und 17 Uhr im Bootshaus am Werlsee, Erlenstr. 7-8, 15537 Grünheide OT Fangschleuse begrüßen zu dürfen. Dort stehen Ihnen neben den Bootstypen „Nautino Premium mini“ und „Nautino Premium maxi“ an diesem Tag auch der „Vagabund“ für Besichtigungen zur Verfügung und unser Personal freut sich darauf, Ihnen die Boote vorzuführen und Ihre Fragen zu beantworten. Unser neuester Nautino Premium maxi steht übrigens als Vorführboot zum Verkauf.

Lichtbildervortrag "Ufer, Brücken und Schiffe im Bereich des Stadtkerns" am 27.8. im Museumskahn Historischer Hafen / BBSG e.V.

[ 29.07.14 ]

Der Historische Hafen lädt seine Freunde des Historischen Hafens und der BBSG e.V. zum Mittwoch, den 27. August um 18.30 Uhr zu einem Dia-Vortrag mit historischen Lichtbildern auf den Museumskahn "Reante-Angelika" in den Historischen Hafen Berlin (gegenüber Märkisches Ufer 28) sehr herzlich einladen. Die Fischerinsel und der Liegeplatz des Historischen Hafens sind Ursprungsort und Nukleus der Stadt Berlin und liegen im Spannungsfeld der bis heute vergessenen, ursprünglichen Mitte Berlins. Herrn Dr. Benedikt Goebel als einen der bewandertsten Kenner der historischen Mitte Berlins und Sprecher der Planungsgruppe Stadtkern im Bürgerforum Berlin e.V., wurde für diesen Vortrag gewonnen. Er wird eine bisher noch ungesehene Sammlung historischer Fotos, Karten und Fakten der gesamten Umgebung Historischer Hafen / Fischerinsel / Mühlendammschleuse / Krögel 1860 bis 2014 vorstellen. Im Anschluss findet ein gemeinsamen Ausklang statt. Der Eintritt ist kostenfrei, um Anmeldung per Mail wird gebeten.

Brückentafeln der Elbe

[ 28.07.14 ]

Ab sofort stehen für die Elbe im Bereich von der Schleuse Geesthacht bis zur deutsch-tschechischen Grenze Brückentafeln zur Verfügung. Diese beinhalten Informationen zu den Durchfahrtshöhen der niedrigsten Brücken über die Elbe.Die Datenblätter finden Sie auf der Seite www.wsd-ost.wsv.de der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt -Außenstelle Ost-.

Sonderaustellung im Historischen Hafen

[ 15.07.13 ]

"Große Schiffe mal ganz klein" Sonderausstellung von Schiffsmodellen auf dem Museumskahn "Renate-Angelika" im Historischen Hafen Berlin vom 15.06. - 31.10.2013. Es lohnt sich, diese Ausstellung zu besuchen. Öffnungszeiten: jeweils Sa - So 13.00 - 18.00 Uhr Eintritt: 2,- €, ermäßigt 1,50 €


Ausbildung zum Erwerb des "Sporbootführerscheins beim SSC Ketzin e.V.

[ 02.05.13 ]

Der Sportbootführerschein Binnen ist die amtliche, international gültige Erlaubnis zum Führen eines Sportfahrzeuges (Motorleistung über 11,03 KW und Fahrzeuglänge über Alles unter 15m) für nicht kommerzielle Zwecke auf Wasserstraßen im Geltungsbereich der Binnenschifffahrtsstraßenordnung der BRD.

Wann: Theorie: Do, 09.05.; Sa 11.05.; So 12.05.; jeweils 10:00 bis 17:00 Uhr Praxis: 4 Fahreinheiten a´30 min nach persönlicher Abstimmung Prüfungsvorbereitung unmittelbar vor der Prüfung
Wo: Clubhaus des Seesportclubs Ketzin e.V. Havelpromenade 1, 14669 KETZIN
Kosten: Kurs (Theorie, Fahreinheiten, Kleinmaterial) 150,00 € Prüfung (Anmeldung, schriftliche und praktische Prüfung, Dokument) 70,00 € Mehr unter www.seesportclub-ketzin.de

Schleuse Spandau bis März/April gesperrt

[ 22.04.12 ]

Die Schleuse Spandau ist bis zum Frühjahr gesperrt. Umfangreiche Sanierungsarbeiten machen die Stilllegung erforderlich. Eine Umfahrung ist über die Spree und den Berlin-Spandauer-Schifffahrtskanal mit den Schleusen Charlottenburg und Plötzensee möglich. Dauer ca. 3 Stunden.

Der WASSERSPORTLOTSE ist auf der BOOT & FUN BERLIN

[ 22.04.12 ]

Vom 23.11. bis 28.11.2012 finden Sie unseren Stand in der Halle 4.2 mit der Standnummer A 02. Wir freuen uns auf viele Besucher, interessante Gespräche und Anregungen. In diesem Jahr stellen wir unser komplettes Angebot inklusive der neuen WASSERSPORT-APP für das iPad mit Tourenplaner und erweiterten Funktionen auch beim Expertenforum auf der Bühne in der Halle 4.2 vor.
Sollten Sie uns am 23.11.2012 zur Galanacht der Boote in der Zeit zwischen 18 und 22 Uhr besuchen, stoßen wir gern mit Ihnen auf den Erfolg des WASSERSPORTLOTSEN an.

Die jeweiligen Termine sind:
Samstag den 24.11.2012 um 12.30 Uhr; Sonntag, den 25.11.2012 um 16.00 Uhr; Montag, den 26.11.2012 um 14.00 Uhr; Dienstag, den 27.11.2012 um 14.00 Uhr; Mittwoch, den 28.11.2012 um 14.00 Uhr

UKW Sprechfunkpflicht für Sportboote auf der innerstädtischen Spree

[ 22.04.12 ]

Aufgrund von mehreren Großbaustellen auf der innerstädtischen Spree Berlins wird der Bereich von der Mühlendammschleuse bis zur Lessingbrücke für den Sportboot und Kleinfahrzeugverkehr ohne betriebsbereite UKW-Sprechfunkanlage ab dem 06.04.2012 bis auf Widerruf täglich von 9:00-19:00 Uhr gesperrt. Es sind in diesem Bereich Verkehrsregelungen mit Funkabsprachen zwingend erforderlich

Genaueres unter: www.wsv.de/ftp/presse/2012/00213_2012.pdf

Winter ade - Wir dampfen an! Historischer Hafen Berlin / BBSG e. V.

[ 28.03.12 ]

"Winter ade - Wir dampfen an!" am Samstag, den 21.04.12 um 10 Uhr. Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an unserer Flottenparade zum Saisonauftakt ein!
Unsere Route: Durch die Innenstadt bis Schloss Charlottenburg, über Westhafen und Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal in den Humboldthafen und retour zum Historischen Hafen Berlin. Nähere Informationen unter www.historischer-hafen-berlin.de

NDR-Doku über die Seenotretter jetzt auch außerhalb des Sendegebietes zu sehen

[ 22.01.12 ]

Auf Anfrage teilte der Norddeutsche Rundfunk mit, dass die vierteilige Sendung auch im Internet-Livestream des Senders zu empfangen sei. Damit ist die eindrucksvolle Dokumentation auch außerhalb des Sendegebietes bzw. der Empfangsmöglichkeiten des NDR zu empfangen. Kamerateams des NDR haben die die Besatzungen der THEODOR STORM (Station Büsum) und BERLIN (Station Laboe) mehrere Monate immer wieder begleitet.


Die geplanten Sendetermine: Mi. 25. Januar, Mi. 1. Februar, Mi. 8. Februar u. Mi. 15. Februar. Beginn ist jeweils um 21:00 Uhr Der Link steht zum Sendetermin zur Verfügung. http://www.ndr.de/fernsehen/epg/epg1157_sid-1102632.html

Gruß an Bord - Weihnachten auf See - Der NDR verbindet am Heiligabend mit der Heimat

[ 11.12.11 ]

Die Weite des Meeres macht einsam. Fernab der Heimat. Ohne Familie. Tagelang. Meist wochenlang. Da ist Routine - etwa geregelte Essenszeiten - für Seeleute wichtig. Und Abwechslung. Jeder Anlass zum Feiern ist willkommen. Doch Weihnachten, das Fest der Liebe, ist hart. Jeder denkt an seine Familie, säße lieber mit ihr unter dem Weihnachtsbaum. Doch Reeder können es sich nicht leisten, ihre Schiffe über die Feiertage ruhen zu lassen. Die NDR-Radiosendung „Gruß an Bord“ funkt daher am Heiligabend ein Stück deutsche Heimat in die Kabinen und Mannschaftsmessen.


Feuerschiff BORKUMRIFF III 1938. Auch Weihnachten auf Position

Sendetermine: Sonnabend, 24.12, 20.05 Uhr, NDR Info und NDR 90,3
 Sonnabend, 24.12, 23.15 Uhr, NDR Info Spezial.

Die Mittelwelle "Gruß an Bord" wird seit 58 Jahren am Heiligen Abend ausgestrahlt. Grußwünsche bitte per Mail an gruss-an-bord@ndr.de 
- per Fax: 040/4156-2866
 - per Post: Norddeutscher Rundfunk, Redaktion "Gruß an Bord", z. Hd. Wolfgang Heinemann, Rothenbaumchaussee 132, 20149 Hamburg.

Wolf Schneider - Burkana Verlag www.maritime-nachrichten.de

Nikolaus Rickers folgt Sven Christensen bei der Kieler Woche

[ 09.12.11 ]

Die Vermarkter der Kieler-Woche-Regatten gehen mit einem neuen Mann an der Spitze in das neue Jahr. Zum 1. Januar 2012 ist Nikolaus Rickers der Geschäftsführer der Agentur Point of Sailing (POS), einer 100-prozentigen Tochter des Kieler Yacht-Clubs. Rickers folgt auf Sven Christensen, der zum 1. Oktober dieses Jahres nach zehn Jahren seinen Abschied verkündet hatte und derzeit noch als Berater agiert. Der 31-jährige Nikolaus Rickers tritt als leidenschaftlicher Segler und als diplomierter Sportwissenschaftler (Fachgebiet: Ökonomie und Management) sowie diplomierter Volkswirt bei Point of Sailing seinen Traumjob an, denn in Kiel kann er nun Hobby und berufliche Kompetenz vereinen. www.kieler-woche.de

BOOT & FUN Berlin

[ 24.10.11 ]

Liebe Wassersportfreunde,
der WASSERSPORTLOTSE ist wieder mit einem Stand auf der BOOT & FUN in Berlin vertreten (18. bis 27. November 2011). Bitte besuchen Sie uns in Halle 5 am Stand D 08.

Der Bekanntheitsgrad des WASSERSPORTLOTSEN steigt erfreulicherweise in hohem Maße, was auf zahlreiche Medienberichte und die vielen Downloads der WASSERSPORT-Apps für iPhones und Android-Handys zurückzuführen ist.

Sie haben die Gelegenheit, in einem persönlichen Gespräch durch Hinweise und konstruktive Kritik an der Weiterentwicklung der Webseite www.wassersportlotse.de teilzunehmen.

Bitte berichten Sie uns über Ihre Erfahrungen mit der neuen iPhone-Version.

Wir freuen uns auf interessante Gespräche mit Ihnen. Sollten Sie unseren Stand am 18.11.2011 zur GALA NACHT der Boote besuchen, begrüßen wir Sie mit einem Glas Sekt.

Ihr WASSERSPORTLOTSE-Team

Sperrung der Oberen-Havel-Wasserstraße

[ 05.08.2011 ]

Wegen der heftigen Regenfälle der vergangenen Tage und den daraus resultierenden hohen Wasserständen sind einige Schleusen der Oberen-Havel-Wasserstraße aus Sicherheitsgründen gesperrt worden. Dies betriff zwischen km 4,53 und 47,8 die Schleusen Bredereiche, Zaren, Schorfheide, Zehdenick, Bischofswerder und Liebenwalde, teilte das Wasser-und Schifffahrtsamt Eberswalde (Barnim) mit. Die Dauer der Sperrungen wird davon bestimmt, wie schnell das Wasser in der Havel abfließt und natürlich auch von der weiteren Wetterentwicklung.

Es müsse mit einer Sperrdauer von etwa 14 Tagen gerechnet werden.Es wird empfohlen, sich auf der Homepage des WSA Eberswalde www.wsa-eberswalde.de oder im Elektronischen Wasserstraßen-Informationsservice (ELWIS) www.elwis.de in der Rubrik der Schifffahrtspolizeilichen Hinweise oder Anordnungen über eventuelle Freigaben der Schleusen zu informieren.

Neues vom Wassersportlotsen

[ 01.06.11 ]

Die Wassersport-App vom Wassersportlotsen - www.wassersportlotse.de - für das iPhone steht ab sofort auch allen Smartphonebesitzern als Android-Version im Android Market zum kostenlosen Download zur Verfügung. Noch in dieser Saison soll für das iPad ebenfalls eine App mit speziellen Tourplaner-Funktionen erscheinen.

Die Wasserport-App richtet sich an alle Wassersportler und Wassertouristen, die entlang der Wasserstraßen Anlegemöglichkeiten, Tankstellen, Restaurants, Werkstätten, Einkaufsmöglichkeiten, Übernachtungsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten finden möchten. Diese Informationen stehen als Markierungen auf einer Karte oder als Liste mit einer detaillierten Ansicht zur Verfügung.

Die Besonderheit der App ist, dass die Informationen durch die aktive Wasserport-Community aktuell gehalten werden.

Feuer auf dem Vereingelände des Yachtclubs Berlin-Grünau

[ 14.05.11 ]

ein Feuer hat das Vereingelände des Yachtclubs Berlin-Grünau verwüstet. Dabei wurde die Surfhalle zerstört und die gesamte Surfausrüstung des Clubs vernichtet. Der Surf-Sport kann zunächst nicht weiter betrieben werden. Da der YCBG mit der Berliner Flatow-Oberschule - einer Elite-Schule des deutschen Surf-Sports - zusammenarbeitet, ist der praktische Teil des Abiturs im Surfen gefährdet. Auch die Qualifikation der YCBG-Surfer für internationale Wettbewerbe ist kaum ohne die fehlende Ausrüstung möglich.

Der YCBG benötigt dringend Hilfe um einen raschen Wiederaufbau des Surf-Betriebes zu ermöglichen. Der Club ist daher auch auf Spenden angewiesen. Wer der Jugendabteilung helfen möchte kann seinen Beitrag auf das Spendenkonto:
Commerzbank AG, Kontonummer 4 032 203 900, BLZ 12080000 Stichwort: Spende Brandkatastrophe
überweisen.

Sportbootführerschein ,Binnen‘ für Menschen mit und ohne Behinderung

[ 31.03.11 ]

Die ROLLY TOURS - RT-Bootsschule ermöglicht Menschen mit Behinderung den Zugang zum Wassersport in selbst bestimmter Weise, so dass sie die Schönheit unserer Fluss- und Seenlandschaft genießen können. Bernd Heinze sitzt seit 1995 selbst im Rollstuhl. Seit 2002 arbeitet er an der Idee, wieder auf das Wasser zu kommen. Das führte zur Gründung von Rolly Tours.



Die Theorie und die Praxis sind so ineinander verzahnt, dass Behinderte und Rollstuhlfahrer, die im Oberkörperbereich über eine ausreichende Mobilität verfügen, innerhalb von 6 Tagen die Fähigkeiten und Kenntnisse erlernen, die zum sicheren Führen eines Sportbootes notwendig sind. Das Charterboot WOTAN steht für Selbstfahrer und auch mit Schiffsführer zur Verfügung. Von April bis Oktober finden Rundfahrten und Tagestouren mit dem Tourenboot TRISTAN statt. Die Abfahrt ist vom Bootssteg des behindertengerechten Hauses Rheinsberg HOTEL AM SEE in Rheinsberg/Mark am Grienericksee. www.rolly-tours.de

WASSERSPORT iPhone App im iTunes Store erhältlich

[ 21.12.10 ]

Ab sofort ist im iTunes-Store die Wassersport-App vom Wassersportlotsen erhältlich. Sie richtet sich an alle Wassersportler und Wassertouristen, die entlang der Wasserstraßen Anlegemöglichkeiten, Tankstellen, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten, Werkstätten, Übernachtungsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten finden möchten. Diese Informationen stehen als Karte oder Liste zur Verfügung

WASSERSPORTLOTSE vom 24.11. - 28.11.2010 auf der Boot und Fun in Berlin

[ 30.11.10 ]

Auf der Messe BOOT & FUN in Berlin haben wir Ende November die neue Internetseite wassersportlotse.de vorgestellt. Der außerordentliche Zuspruch und die Akzeptanz der Besucher und auch sehr vieler Aussteller hat uns gezeigt, dass WASSERSPORTLOTSE den Bedürfnissen aller Wassersportler entspricht. Die interessanten Gespräche mit Ausstellern und die konstruktiven Vorschläge vieler Besucher waren sehr wertvoll für uns. Wir haben über 4.500 Flyer verteilt. Die Resonanz kam umgehend: Die Zugriffszahlen stiegen sprunghaft an, viele Wünsche nach einem Eintrag erreichten uns und wir haben gut zu tun mit der „Nachmesse-Arbeit“. Leider wurde unsere Wassersport iPhone- App noch nicht von Apple freigegeben. Wir haben wohl das Volumen der Anmeldungen zum Jahresende unterschätzt.



Wir danken allen Kunden der ersten Stunde, die das große Potenzial von WASSERSPORTLOTSE erkannten und uns mit ihrem Eintrag einen Vertrauensvorschuss schenken. Ein arbeitsreiches Jahr neigt sich dem Ende zu. Ihnen allen wünschen wir eine „entschleunigte“ Weihnachtszeit und für das Jahr 2011 Gesundheit, ohne die nichts geht, private Zufriedenheit und geschäftlichen Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen Ihr Wassersportlotse-Team

WASSERSPORTLOTSE vom 24.11. - 28.11.2010 auf der Boot und Fun in Berlin

[ 11.11.10 ]

Sie finden den Stand des Wassersportlotsen in Halle 23, Stand B11. Besuchen Sie uns und informieren Sie sich über die Neuigkeiten und Perspektiven dieses zukunftsweisenden Internetangebotes.

BWSG Marine setzt auf italienischen Chic

[ 11.11.10 ]

Einen ersten Ausblick auf das zukünftige Angebot gibt die BWSG auf ihrem Messestand bei der diesjährigen BOOT UND FUN BERLIN in Halle 2 (Stand B08). In enger Zusammenarbeit mit dem Generalimporteur für Marinello-Boote in Deutschland, der Firma Boote-Hock aus Stadtprozelten, werden 3 verschiedene Modelle in unterschiedlichen Ausführungen gezeigt. Die Messebesucher können sich vor Ort von der ansprechenden Optik, der sehr guten Verarbeitungsqualität sowie der Gestaltungsvielfalt der Marinello-Boote überzeugen. Das alles sind auch wichtige Gründe für die Erweiterung der Charterbootflotte der BWSG mit Marinello-Booten. www.bwsg-berlin.de

Alter Fragenkatalog zu den Funkprüfungen bis März 2011 gültig

[ 21.10.10 ]

Die auf das Multiple-Choice-Verfahren umgestellten Fragenkataloge treten nicht zum 1. Januar 2011, sondern erst zum 1. April 2011 in Kraft. Das teilte das Bundesministerium für Verkehr entgegen der Veröffentlichung im Verkehrsblatt mit. Mit einem Antrag auf Zulassung zur Prüfung bis zum 31. März 2011 können sogar noch Prüfungen nach den alten Fragenkatalogen vollzogen werden. Der Antragstermin entscheidet also über das Prüfungsverfahren.

Koki Nohona - Berlins erster SUP Shop für Stand-Up-Paddle-Surf Equipment

[ 17.09.10 ]

Koki Nohona – Berlins erster SUP Shop für Stand-Up-Paddle-Surf Equipment und dazugehörig Mode– hat in Berlin-Charlottenburg eröffnet.

Hier hat das Stand-Up-Paddling kein Nieschendasein wie im gewöhnlichen Surf- oder Windsurf-Shop: hier wird die Wannsee- und Haveltaugliche Variante des Surfsports gelebt.

Koki Nohona möchte die Menschen darauf aufmerksam machen, dass es einen Wassersport gibt, den jeder ausüben kann: Diese Art des Surfens ist für alle eine Möglichkeit im, auf, am Wasser zu sein; unabhängig von Alter und Größe. Ein Spaß, der vielleicht keine Aktion verspricht, aber auch nicht braucht. Es ist fast meditativ oder auch nur eine Art der Wasser-Wanderung, der neue Eindrücke zulässt. Es ist eine ziemlich friedvolle Möglichkeit die Natur zu erleben und dabei seinen Körper unvergleichlich fit zu halten: Kerntraining, das Stichwort der Fitness- und Pilatestrainer. SUP ist dafür perfekt und könnte großen Bevölkerungsteilen Linderung bei ihren Rückenproblemen bringen. Es ist ein hervorragender Ausgleichs- und Fitnesssport, da er alle Muskeln gleichzeitig trainiert und den Gleichgewichtssinn fordert.

SUP ein Phänomen oder neuer urbaner lifestyle?! Stand Up Paddle Surfing geht ursprünglich auf polynesische Fischer zurück, die sich in ihren Kanus stehend auf dem Meer fortbewegten. „Hang loose“ und der „Aloha-Spirit“ sollen nun mehr als 20 Jahre später auch in Berlin ein Zuhause haben; die Stadt hat es verdient! Als Steady-Hawaiian-Visitors haben Beate & Henry dem Laden auch ein angemessenes Motto gegeben: The topmost way of life – Koki Nohona.

Koki Nohona möchte bereits da sein, wenn der SUP-FUN zur Massenbewegung wird und bietet auch Surf-/Lifestyle-Fashion an. Bade- und Sommer-Mode gibt es ganzjährig, denn Sommer ist immer irgendwo… Bei Koki Nohona ist jeder willkommen, hier gibt es Sportswear für Erwachsene und Mode, die jedem Alter steht – ob 20 oder 70 Jahre alt.

Neben einer breiten Boardpalette und Zubehör z.B. Neopren-Anzüge und -Schuhe (NSP, Starboard, Naish, Xcel) wird bei Koki Nohona auch Fashion von Marken angeboten, die nicht überall erhältlich sind, aber ausgewählt hoch- und preiswertig (Chiemsee, Sperry – the classic boatshoe, Zimtstern, Soöruz, The Realm, Holden, Skinny Fitness, Result, , SOLs, Alice & Kickin, SPY Sunglasses).

Weitere Informationen unter: www.koki-nohona.de

INTERBOOT 2010, Friedrichshafen

[ 24.07.10 ]

Neue Impulse für den Wassersport: Die 49. INTERBOOT setzt vom 18. bis 26. September 2010 noch stärker auf die Kombination von Information und Aktion. Neuentwicklungen in den Bereichen alternative Antriebstechnologien, Hightech-Materialien und Individualisierung werden in Sonderschauen auf dem Messegelände und in Präsentationsfahrten auf dem Bodensee in Szene gesetzt. Mit Segel- und Motoryachten, Elektrobooten, Schlauchbooten, Jollen, Kanus, Kajaks, Kites, Wakeboards, Surfbretter, Motoren, Elektronik, Kleidung und Zubehör zeigen rund 500 Aussteller aus 25 Ländern, was der Wassersport aktuell zu bieten hat. Muskelkraft und Motorenstärke stehen im Mittelpunkt der beiden Showveranstaltungen vor der Friedrichshafener Uferpromenade: Beim Publikumsmagneten „Liquid Quarter Mile“ demonstrieren PS-starke Boote auf der Viertelmeile ihr Beschleunigungsvermögen. Am Messe-Donnerstag findet mit dem „Pedalo-Cup“ erstmals ein Tretbootrennen statt. In ein Eldorado für alle Wakeboarder und solche, die es werden wollen, verwandelt sich der Messe-See. An der installierten Wakeboard-Liftanlage können Anfänger ihr Talent testen. Am ersten INTERBOOT-Wochenende lockt ein Wakeboard-Contest zahlreiche erfahrene Boarder nach Friedrichshafen, die ihr Können auf dem Messe-See demonstrieren. Weitere Informationen unter: www.interboot.de

Freie Fahrt auf der Oder

[ 07.07.10 ]

Das Wasser- und Schiffahrtsamt Eberswalde war auf der Oder mit ihrem Messchiff unterwegs. Die Untersuchungen haben ergeben, das keine unerwarteten Hindernisse am Grund der Oder vorhanden sind. Die Schiffahrt ist auf der gesamten Oder zwischen Deutschland und Polen wieder freigegeben.

Miss Hanse Sail 2010

[ 28.05.10 ]

Höhepunkt der Hanse Sail in Rostock ist auch in diesem Jahr die Wahl der Miss Hanse Sail 2010. Bei einer erstklassigen Show präsentieren sich am 8. August viele attraktive und hübsche Damen. Teilnahmeberechtigung und weitere Informationen gibt es unter http://my.modelvita.com/forum/topics/modelcontest-miss-hanse-sail

Mehr Sicherheit durch SeaHelp

[ 05.04.2010 ]

SeaHelp-Mitglieder, die im Bereich der kroatischen Adria unterwegs sind, bekommen mehr Sicherheit. Sie werden bei plötzlichen, unvorhergesehenen Wetteränderungen per SMS gewarnt, um noch die Möglichkeit zu haben, einen Hafen anzulaufen. Plötzliche, unvorhersehbare Wetteränderungen erreichen viele Skipper nicht, die bereits mit ihrer Yacht auf der Adria sind. Der SMS-Service entbindet den Skipper jedoch nicht von seiner seemännischen Sorgfaltspflicht und ist nur als Ergänzung von Wetterberichten gedacht

Schleusenbetrieb nach Wintersperre

[ 26.03.10 ]

Der Schleusenbetrieb vom Schiffshebewerk Niederfinow ist nach der Wintersperre am 24.03.10 wieder aufgenommen worden. Der Schleusenvorgang ist über die die Trogkamera fast vollständig zu verfolgen. Zur Kamera gelangt man über die Startseite des WSA Eberswalde > Webcams > Trog-Kamera. www.wsa-eberswalde.de

Hybrid Boot erstmalig auf der Mecklenburger Seenplatte zu mieten

[ 14.01.10 ]

Abgase, Lärm und Wellen bei Hafenmanövern – mit der Hybrid-Yacht Greenline 33 ist das jetzt passé. Ganz neu im Programm von Yachtcharter Schulz aus Waren an der Müritz und zum ersten Mal überhaupt auf der Mecklenburger Seenplatte können Urlauber dieses Boot jetzt mieten. Es vereinigt nicht nur maximalen Fahrspaß mit höchstem Komfort, sondern sorgt außerdem für eine deutlich bessere Umweltbilanz als typische Motorboote.

Dank der hocheffizienten und energiesparenden Rumpftechnologie, kombiniert mit dem drei-Funktionen-Hybridantrieb aus Dieselantrieb, elektrischem Antrieb und der Nutzung als stromerzeugender Generator, benötigt die Greenline 33 nur halb so viel Energie wie vergleichbare Motorboote und ist im Kraftstoffverbrauch mit einer von der Größe identischen Segelyacht gleichzusetzen. Das Solar-Panel-Dach, das bis zu 2 kW leisten kann, ergänzt das alternative Konzept in idealer Weise.

Bei allem Anspruch auf Umweltbewusstsein bleiben der Komfort und der Hauch von Luxus bei der Greenline 33 aber keinesfalls auf der Strecke. Vieles wird den Urlauber an zu Hause erinnern: ein großer Innenraum mit reichlich Bewegungsfreiheit, Dusche und Toilette in normaler Größe, erheblich verbesserter Schlafkomfort durch den Einsatz von Hausmatratzen und eine Stromversorgung auf 230 Volt Basis, die den Einsatz vom großzügigen Kühlschrank über Mikrowelle und Fernseher bis hin zur Klimaanlage erlaubt. Der Salon mit Panoramafenster und 360° Rundumsicht, die ausklappbare Badeplattform und die Sonnenliege vorne auf dem Kajütaufbau sorgen für absolutes Wohlgefühl.

Business Englisch - Nie zuvor waren Sprachen wichtiger - Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.

[ 18.03.10 ]

Sprachtrainung auf den schönsten Gewässern der südlichen Ostsee.

Naturpark Vorpommersche Boddenlandschaft, Darss, Fischland, Zingst, die Inseln Hiddensee, Rügen und Usedom, die Städte Stralsund, Greifswald, das Stettiner Haff und der ruhige, stille Peenestrom. Das sind wohl die Begriffe, die das Herz höher schlagen lassen und einen besonderen Reiz ausüben. Mit nur wenigen Worten wird hier treffend der Inbegriff landschaftlicher Naturschönheiten zu Wasser und zu Lande angedeutet und damit die zugleich sonnenreichste Gegend Deutschlands umrissen.

BUSINESS-SPRACHTRAINING Fundierte Englischkenntnisse sind im Berufsleben unverzichtbar. Die Anforderungen dabei sind allerdings unterschiedlich. Während die einen insbesondere mit der Korrespondenz oder dem Telefon beschäftigt sind, müssen Führungskräfte Verhandlungen führen, Präsentationen halten und Meetings leiten. Auf diese unterschiedlichen Profile hat sich die in diesem Bereich seit 1991 etablierte Firma Studikus GmbH mit individuellem Business English Training exclusiv eingestellt und bietet für Einzelpersonen oder Kleingruppen bis zu 3 Personen ein 1- oder mehrwöchiges Business English Training an einem außergewöhnlichen Lernort - dem Schulungsschiff MY Solveig an.

Von Montag bis Freitag wird in 20-25 Unterrichtsstunden trainiert, wie man in englischer Sprache Kontakte aufbaut, sicher und überzeugend argumentiert, Standpunkte erläutert und sich beim Smalltalk eloquent behaupten kann. Weitere Themen: Geschäftskorrespondenz, Meetings, Präsentationen, Englisch am Telefon und Verhandlungsenglisch. In der freien Zeit kann man das Schiff und den Törn genießen oder selbst an Bord aktiv werden.

Das Training ist für alle Entscheidungsträger geeignet, die auf hohem Niveau ihre Englischkenntnisse professionalisieren wollen und vor allen Dingen den Bereich „Kommunikationsfähigkeit in Englisch“ erheblich verbessern möchten. Studikus Gesellschaft für Aus- und Weiterbildung mbH
Blaumenacker 9
44227 Dortmund
Tel.:0231-753845 www.studikus-yachtcharter.de

Frischer Wind für Regatta-Yachten

[ 25.02.010 ]

Jungdesigner bieten neue Lösungsansätze für den Innenausbau

Herkömmliche Segelyachten, die seit Jahrzehnten wie schwimmende Wohnmobile konzipiert werden, machen für das Regattasegeln wenig Sinn. Wie das Innere einer regattatauglichen Fahrtenyacht aussehen kann, zeigen vier Masterstudenten der Hochschule Rosenheim, die ein innovatives Innenraumkonzept für eine 17 Meter-Regattasegelyacht entworfen haben. Zielsetzung war es, innerhalb eines Semesters einen gemeinsamen Entwurf zu erarbeiten, diesen auf ein Modell zu übertragen und in den Originalmaßstab umzusetzen.

Die Herausforderung war, ein stimmiges Entwurfskonzept für einen Innenraum, der sich permanent in den drei Dimensionen des Raumes bewegen kann, zu entwickeln. Dabei setzten die Masterstudenten ihren Schwerpunkt auf die ergonomischen Bedürfnisse der Regattasegler und optimierten die Bewegungsabläufe auf der Yacht. Durch die fortlaufende Umsetzung im Maßstab 1:1 konnte der Entwurf praxisnah beurteilt und fortlaufend verbessert werden.

Die vier Master-Studenten konzentrierten sich dabei auf die Neuinterpretation bekannter und bislang in dieser Branche ungebräuchlichen Materialien. So verwendeten sie Abstandsgewirke als Sitzflächen im Loungebereich. Den Einsatz dieses Werkstoffs kannte man bisher vor allem aus der Automobilindustrie. Auf Grund technischer Vorgaben zum Beispiel durch die Verwendung eines Hub- und Neigekiels entschieden sich die Jungdesigner für zwei Niedergänge. Das führte zu einer besonderen Raumerfahrung, auf welche die Innenarchitekten mit ihrem Entwurf reagieren mussten. Dadurch entstand die Idee einer „Central-Box“, welche die herkömmliche Toiletteanordnung an der Bordaußenwand ablösen sollte.

In mühsamer Kleinarbeit wurde die endgültige Modellversion unter Verwendung von 150 Quadratmeter Plattenwerkstoff, 4000 Schrauben, 80 Quadratmeter Stoff und etlichem Zusatzmaterial erstellt. Durch das von YSA (Yachtdesign Sven Akermann) zur Verfügung gestellte Budget war es möglich ein Projekt dieser Größe zu realisieren. Der Arbeitsaufwand der vier Masterstudenten belief sich auf mehr als 3000 Stunden.

Das Team der Interior-Design-Studenten wünscht sich, dass diese innovative Innenraumgestaltung irgendwann in die Realität umgesetzt wird oder doch zumindest Einfluss auf das Innen-Design moderner Regattasegelyachten gewinnen kann.

Das Ergebnis können Interessierte vom 02. März bis 18. März 2010 im A-Bau Foyer der Hochschule Rosenheim begutachten.

Die offizielle Eröffnungsveranstaltung beginnt am 01. März um 18:00 Uhr.

Weitere Informationen finden Sie auf folgender Webseite: www.masterstudio.info

Koehlers Verlagsgesellschaft im Hamburg übernimmt die Zeitschrift SEGEL JOURNAL vom atlas Verlag in München

[ 02.04.2009 ]

Was macht Segeln aus? Tolle Yachten und anspruchsvolle Technik. Aber auch Leidenschaft und Mut, sich mit den Elementen auseinanderzusetzen. Das Bewusstsein, eine ganz besondere Sportart in einem ganz besonderen Umfeld auszuüben. Kurz, ein einmaliges Lebensgefühl, das die Zeitschrift SEGEL JOURNAL im mittlerweile fünften Erscheinungsjahr ebenso kompetent wie stilvoll vermittelt.

Zum 01.05.2009 übernimmt Koehlers Verlagsgesellschaft mit Sitz in Hamburg die Zeitschrift SEGEL JOURNAL vom atlas Verlag mit Sitz in München. Beide Verlage bekunden, in Teilbereichen zukünftig eng zusammenzuarbeiten.

SEGEL JOURNAL wendet sich an eine anspruchsvolle Leserschaft mit gehobenem Lebensstil, die die zahlreichen Facetten des Segelns in einer Zeitschrift wiederfinden möchte. In dieser Form konkurrenzlos auf dem Markt, besticht es durch Reportagen aus dem weltweiten Regattasport, Insiderberichten und Kaufberatungen über Yachten und Zubehör, Reiseberichte über Ziele am und auf dem Wasser sowie Porträts von Segelprofis und prominenten Amateuren. Präsentiert wird dieser gelungene Themenmix in einem modernen Layout mit einer unverwechselbaren Bildsprache.

SEGEL JOURNAL sorgt für frischen Wind auf dem Zeitschriftenmarkt und liefert beste Unterhaltung plus wertvolle Informationen zum günstigen Abonnementpreis. Das Magazin ist neben der „Hansa“ und der „Binnenschifffahrt“ eine weitere maritime Zeitschrift des Verlegers Peter Tamm und wird von der bisherigen Chefredaktion unter Detlef Jens und der Anzeigenleitung unter Neele Bahrs in bewährter Form weitergeführt. Wir schließen damit eine Lücke und decken zukünftig die gesamte Themenpalette im maritimen Bereich ab.

Aktivplaner Ostseebad Göhren für das Jahr 2009 erschienen

[ 27.03.2009 ]

Soeben ist der neue Aktivplaner der Kurverwaltung für das Jahr 2009 erschienen. Im Aktivplaner ist ein auf Rügen in diesem Umfang einzigartiges Naturerlebnis- und Aktivprogramm speziell für alle Gäste Göhrens zu finden. Nachdem das Programm, das die Kurverwaltung zusammen mit dem Göhrener Unternehmen Discover Rügen anbietet, im letzten Jahr erstmalig in dieser Form allen Gästen zugänglich gemacht wurde und sich großer Beliebtheit erfreute, wurde das Angebot in diesem Jahr noch einmal um einige neue Veranstaltungen erweitert. Ganz neu dabei ist der Programmpunkt Wassersport Aktiv, wo z.B. Schnupper Angebote zum Surfen, Segeln oder Kitesurfen sowie auch Kajaktouren zu finden sind.

Natürlich gibt es weiterhin die bewährten Themenbereiche Sport Aktiv, Kinder Aktiv und Strand Aktiv mit einer großen Auswahl erlebnisreicher Aktivitäten. Hierzu gehören unter anderem verschiedenste Wander- und Radtouren, Nordic Walking Kurse, Entspannungstechniken wie Yoga am Strand, Bogensport, Strandsport wie Beachvolleyball oder Beachsoccer, das beliebte Kindercamp und vieles mehr. Das besondere Extra sind auch in diesem Jahr wieder die Veranstaltungen "Entdecker Aktiv", wo die Teilnehmer als UrlaubsRanger tätig werden können. Veranstaltungen wie Strandlabor, Wetter selbst gemacht, Fledermausnächte, Wenn Steine erzählen könnten, botanische Exkursionen und einiges mehr laden dazu ein, Göhren und seine wunderschöne natürliche Umgebung besser kennenzulernen und dabei auch noch zu schützen.

Und das Beste ist: viele dieser Angebote sind bei Vorzeigen einer gültigen Göhrener Kurkarte stark ermäßigt oder sogar komplett kostenlos.

America´s Cup am Bodensee

[ 03.03.09 ]

America´s Cup – die Formel 1 auf dem Wasser! Seit letztem Jahr sind zwei dieser high Tech Rennyachten am Bodensee anzutreffen. Die beiden Yachten GER 72 und GBR 52 liegen in der Marina Ultramarin bei Kressbronn und stehen zur Charter bereit. Die Dimensionen sind gewaltig: Das Großsegel hat die Größe einer Jumbo Jet Tragfläche, der Spinnacker ist so groß wie vier Tennisplätze und der Mast überragt mit seinen 33 Metern Höhe ein elfstöckiges Hochhaus. Firmenkunden haben die Möglichkeit, diese beiden Yachten exklusiv zu chartern. Hier sitzen alle im wahrsten Sinne des Wortes in einem Boot – perfekte Voraussetzungen für Teambuilding oder Kundenbindungsmaßnahmen. Jeder der Gäste bekommt eine Position an Bord zugeteilt und wird von der vierköpfigen Proficrew in diese eingearbeitet. Aber auch Einzelbucher haben die Möglichkeit, einmal in die Königsklasse des Segelsportes zu schnuppern. An verschiedenen Tagen stehen die beiden Yachten für Einzelpersonen bereit. Segelkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Informationen und Termine finden Sie im Internet unter: www.a-sails.de. Neben den America´s Cup Yachten am Bodensee bietet der Veranstalter auch weltweites Mitsegelprogramm an. Hier ist für jeden etwas dabei, ob gemütliche Urlaubstörns, Überführungen oder sportliche Regatten. Termine etc. finden Sie ebenfalls auf der Website www.a-sails.de.

Neuregelung der Führerscheinregelung in der Sportschifffahrt

[ 26.04.16 ]

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) hat in Umsetzung des Bundestagsbeschlusses "Neue Impulse für die Sportbootschifffahrt" (BT-Drs. 17/7937) die Führerscheinfreigrenze in der Sportschifffahrt für den See- und Binnenbereich von bislang 3,68 kW (5 PS) auf 11,03 kW (15 PS) erhöht. Die Neuregelungen sind in der "Verordnung zur Änderung sportbootrechtlicher Vorschriften im See- und Binnenbereich" veröffentlicht worden (BGBl. I, Heft 47, Seite 2102) und mit Wirkung vom 17. Oktober in Kraft getreten. Für die Führerscheinfreiheit bei motorisierten Sportbooten bis 11,03 kW gilt nunmehr folgendes: Im Seebereich dürfen auf den Seeschifffahrtsstraßen wie bislang altersunabhängig Sportboote bis zu einer maximalen Nutzleistung von 3,68 kW (5 PS) ohne Sportbootführerschein-See geführt werden, so lange keine gewerbliche Nutzung vorliegt. Bei einer Nutzleistung von 3,69 bis 11,03 kW muss der Schiffsführer mindestens 16 Jahre alt sein, um ein Sportboot zu privaten Zwecken führerscheinfrei führen zu können. Eine Längenbegrenzung für Sportboote gibt es im Seebereich weiterhin nicht. Im Binnenbereich dürfen Personen ab 16 Jahren auf den Binnenschifffahrtsstraßen mit Ausnahme der Seeschifffahrtsstraßen und der Elbe im Hamburger Hafen Sportboote von weniger als 15 Meter Länge führerscheinfrei führen, sofern die Nutzleistung der Antriebsmaschine nicht mehr als 11,03 kW (15 PS) beträgt und keine gewerbsmäßige Nutzung stattfindet. Diese Regelung findet allerdings auf dem Rhein keine Anwendung, weil bei einer Nutzleistung von mehr als 3,68 kW aufgrund internationaler Vorgaben für den Rhein auf nationaler Basis derzeit keine Ausnahmen von der Fahrerlaubnispflicht gewährt werden kann. Die Alternative "Segelsurfen" beim Sportbootführerschein-Binnen ist ersatzlos gestrichen worden. Künftig ist auf den Gewässern nach Anlage 2 der Sportbootführerscheinverordnung-Binnen kein Führerschein mehr erforderlich, wenn Sportboote als Segelsurfbretter geführt werden. Damit besteht auf allen Binnenschifffahrtsstraßen des Bundes im Sinne des § 1 Nummer 1 Sportbootführerscheinverordnung-Binnen künftig eine Führerscheinfreiheit für das Führen von Segelsurfbrettern.

Beetzsee-Riewendesee-Wasserstraße

[ 25.04.16 ]

km 1 bis 3: Sperrung der Wasserstraße am 6. Mai von 10.15 bis 13.45 Uhr sowie von 15.15 bis 16.30 Uhr, am 7. Mai von 10.15 bis 13 Uhr und am 8. Mai von 8.30 bis 15 Uhr wegen einer Veranstaltung (Europameisterschaft im Rudern).

Sperrungen auf der Müritz-Elde-Wasserstr.

[ 17.12.14 ]

Sperrung der Schleuse Neu Kaliß bis voraussichtlich zum 02.04 2015 wegen Instandsetzungsarbeiten. Sperrung der Schleuse Güritz noch ebenfalls voraussichtlich 02.042015 wegen Bauarbeiten.

Mediationsvereinbarung "Zukunft Landwehrkanal"

[ 29.07.14 ]

Das Mediationsforum zur Zukunft des Lanwehrkanals hat eine technisch machbare Sanierungslösung entwickelt. Viele Aspekte wie ökonomische, ökologische, sozialverträgliche, denkmalgerechte, also insgesamt nachhaltige Aspekte werden umgesetzt. Die Zukunft des Landwehrkanals ist damit gesichert. Mehr Informationen erhält man über das WSA-Ost. .



Neues Video: Mit dem Hausboot nach Rheinsberg

[ 07.08.13 ]

Rheinsberg-Kleinzerlang, 4. August 2013. Das Best Western Plus Marina Wolfsbruch in Rheinsberg-Kleinzerlang hat ein neues Video produziert: Mit dem Hausboot nach Rheinsberg. Das Hausboot Vision 3 von Le Boat wird dabei von mit der Kamera von der Fahrt von der Marina Wolfsbruch zum Schloss Rheinsberg begleitet.

Auf der Fahrt über den Tietzowsee, den Schlabornsee, den Rheinsberger See und die Kanäle sind Impressionen über die Landschaft und über das bunte Treiben auf den Wasserstraßen zu sehen. Finale ist die Ankunft vor Schloss Rheinsberg mit dem Blick vom Wasser aus.

Ein Teil der Aufnahmen wurde mit einer Drohne bzw. Oktokopter von fiwafly durchgeführt. Herausgekommen sind ästhetische Luftaufnahmen der Rheinsberger Seenkette und von Schloss Rheinsberg. Dabei wurden erstmalig Starts und Landungen vom Begleitboot auf dem Wasser durchgeführt.

Protagonist des Films ist das Hausboot Vision 3 von Le Boat. Dieser neue Bootstyp bietet Schlafmöglichkeiten für bis zu 10 Personen und ein großzügiges Sonnendeck mit zusammenklappbarem Sonnendach. Mit der Joystick-Steuerung für einfaches Manövrieren sind 360°-Drehungen auf der Stelle möglich. Das Video wurde auf dem YouTube-Kanal der Marina Wolfsbruch veröffentlicht:Mit dem Hausboot nach Rheinsberg .



Terminänderungen durch Hochwasserschäden

[ 15.07.13 ]

Das Hochwasser hat viele Veranstaltungstermine durcheinander gebracht. So hat der Bernburger Maritimer Club e. V. das Kutterruderspektakel auf den 7. September verschoben, da bis dahin die Aufräumarbeiten abgeschlossen sein werden. Es empfiehlt sich daher, bei Wassersportveranstaltungen in den Hochwasserregionen rechtzeitig nachzufragen, ob die Veranstaltung durchgeführt werden kann. .



BURKANA-Das maritime Magazin bekommt einen Bruder

[ 27.05.12 ]

bb:maritim: Das maritime Magazin für Berlin und Brandenburg

Die Region Berlin-Brandenburg ist ein Paradies für jeden Wasserportbegeisterten, für alle Menschen die gerne am und auf dem Wasser leben und ihre Freizeit verbringen. Das größte zusammenhängende Netz von Binnengewässern in Europa besteht aus unzähligen Kanälen, Flüssen und mehr als 3.000 Seen. Allein 1.600 Kilometer sind für Motorboote und Segler befahrbar, 6.000 Kilometer für Kanus sowie Ruderer.
Und auch Surfer finden hier immer wieder eine Brise für ihren Ritt auf dem Wasser. Das traumhafte Wasserparadies zwischen Havel, Oder, Spree, Elbe und Müritz führt zu wildromatischen und unberührten Landschaften, historischen Schlössern, geschichtsträchtigen Monumenten, einsamen Inseln und mitten durch die deutsche Hauptstadt. Die Segelreviere in Berlin und Brandenburg bieten insgesamt rund 10.000 ha Platz – das entspricht 14.000 Fußballfeldern www.burkana-verlag.de.



11.01.12 - live Messekurs 09.-10.03.2012

[ 21.02.12 ]

liveMessekurs zur Erlangung des Sportbootführerscheins auf der Magdeboot 2012 vom 09.03.2012 bis 11.03.2012. Komplettpreis nur Binnen 315 Euro! Komplettpreis nur SEE 349 Euro! Komplettpreis Binnen und See 560 Euro! Auf der Magdeboot 2012 wird vom 09.03.2012 bis 11.03.2012 von der Bootsschule Magdeburg ein einzigartiger liveMessekurs angeboten. Buchen Sie schon jetzt ein Ticket für dieses besondere Erlebnis. www.bootsschule-magdeburg.de.



Premiere auf der "boot" in Düsseldorf: Der "Vagabund" stellt sich vor

[ 18.01.12 ]

Nautilus Hausboote sind mit dem neuen Bootstyp Vagabund auf der größten Bootsmesse Europas ab dem 21.01.12.in Düsseldorf vertreten. In Halle 15 Stand A60.3 können Sie das Hausboot besichtigen und einen Eindruck vom Leben auf dem Wasser gewinnen. Nautilus-Hausboote würde sich sehr freuen Sie an ihrem Messestand begrüßen zu dürfen.
Details sowie Preisanfragen erhalten Sie über die E-mail: info@nautilus-hausboote.de oder auf der Website www.nautilus-hausboote.de.



Großzügige Spenden für Trachtengruppe und Seenotretter

[ 05.12.11 ]


Es ist immer etwas Besonderes, wenn die Borkumer Oldtimer ihre Konzerte geben. Wie jedes Jahr beendet der Shantychor auch das Jubiläumsjahr am 3. Dezember mit seinem speziellen Weihnachtskonzert. Richard Tuleweit, Vorsitzender und Moderator der Oldtimer, führte durch ein sehr besinnliches Konzert. Selten hört man so viele schöne maritime Weihnachtslieder – Lieder voller Sehnsucht nach der Ferne aber auch großem Heimweh der Seeleute, das Fest zu Hause zu verbringen. Die Oldtimer spenden aber nicht nur durch ihre Musik große Freude. Richard Tuleweit war es eine besondere Aufgabe, die Einnahmen des Abend zu spenden. Zuzüglich einer persönlichen Aufstockung des Betrages durch die Oldtimer konnte die Kindergruppe der Trachtengruppe des Vereins Borkumer Jungs und die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger jeweils 600 Euro in Empfang nehmen. Besonders geehrt wurden auch die freiwilligen Helfer, die selten im Rampenlicht stehen, ohne die aber auch die Konzerte kaum denkbar sind: Anja und Andrea Meeuw und ihre beiden Söhne. Die Oldtimer sind eine der wenigen echten vierstimmigen Shantychöre Deutschlands. Ihre Strahlkraft geht weit über die Grenzen Borkums hinweg und sie sind sicherlich seit 35 Jahren die stimmgewaltigsten maritimen Botschafter der Insel. Wolf Schneider

IDJüM: Marvin Frisch wieder Deutscher Meister

[ 06.08.11 ]

Zum Abschluss der Internationalen Deutschen Jüngstenmeisterschaft (IDJüM) zeigte sich Kiel-Schilksee noch einmal von seiner besten Seite. Mit zwei Wettfahrten am Freitag endete die Rekord-IDJüM. 300 Nachwuchssegler/innen aus 16 Nationen hatten an fünf Tagen insgesamt neun Wettfahrten absolviert, bevor der Internationale Deutsche Jüngstenmeister und der Deutsche Jüngstenmeister feststanden. Der 15-jährige Württemberger Marvin Frisch verteidigte seinen Vorjahrestitel und zählt zu den großen deutschen Hoffnungen bei der WM zum Jahreswechsel (28. Dezember 2011 bis 10. Januar 2012) in Neuseeland. Bereits im Vorjahr hatte Frisch als Deutscher, Österreichischer und Schweizer Meister bei der WM in Malaysia als bester Europäer Platz fünf erreicht. Unerreicht war der Niederländer Bart Lambriex, der sich zu Recht den internationalen Titel sicherte. Der 13-jährige Opti-Segler unterstrich seine Sonderstellung mit fünf ersten Plätzen.

Kieler Woche (18. bis 26. Juni)

[ 04.06.11 ]

Zum ersten Mal in der Geschichte der Kieler Woche können auch seegängige Multihulls am Offshore Programm der Kieler Woche teilnehmen. Dazu sind alle Racer und Cruiser Multihulls eingeladen, diese traditionelle Regatta vom Zentrum Kiels nach Eckernförde mitzusegeln. Es ist eine Offshore-Kurzstreckenregatta mit einer Distanz von etwa 45 Seemeilen pro Strecke. Es ist eine große Chance, um Multihull-Segeln während der weltgrößten Segelveranstaltung einem großen Publikum vorzustellen. Jedes Jahr besuchen über drei Millionen Zuschauer und mehr als zehn TV-Sender die Kieler Woche. Insbesondere das Welcome Race, an der die Multihulls nun teilnehmen, wird von Tausenden Zuschauern und den Medien verfolgt. Ergänzt werden die Kieler Woche-Regatten durch ein begeisterndes Rahmenprogramm.
1.Welcome Race nach Eckernförde (18. Juni), Start: 9:30 Uhr vor dem Kieler Yacht Club, Kieler Innenförde, Siegerehrung: um 19:30 Uhr auf der Bühne auf der inneren Hafenspitze in Eckernförde.
2. Welcome Race zurück nach Kiel (19. Juni), Start: 12 Uhr vor dem Hafen von Eckernförde, Ziel: Kieler Leuchtturm, Siegerehrung: 19:30 Uhr im Veranstaltungszentrum im Olympiazentrum Kiel-Schilksee

Umweldfreundlich mit dem Solar-Eventboot unterwegs

[ 25.05.11 ]

Das innovative Solar-Eventboot bietet den perfekten Rahmen für jegliche Veranstaltungen! Innovativ, einzigartig und dazu noch umweltfreundlich. Mit seiner Solartechnik gleitet das Schiff geräuschlos und ohne lästige Abgase über den Scharmützelsee und bietet eine herrliche Aussicht auf die Natur rund um den See. Mit 20 Gästen kann man während der Fahrt über den See in gemütlicher Runde sogar direkt auf dem Schiff grillen! Egal, ob Sonnenschein und Sommerfeeling oder verhangener Himmel, mit Hilfe der innovativen Bauweise und einer variablen Rundumverglasung verliert das Schiff nie seinen Charme und bietet bei jedem Wetter das richtige Ambiente und einen ständigen Rundumblick auf den See.



Das Schiff ist mit jedem Sportbootführerschein steuerbar und kann somit jederzeit angemietet werden. Bei Anmietung kann man es sich auf dem Boot im privaten Kreis gemütlich machen und sich selber verpflegen oder man nutzt die umfangreichen Serviceleistungen. Mehr Infos auf der Website www.bad-saarow-schiff.de.

Combi-Tri, ein Segler für Menschen mit Handicap

[ 13.04.11 ]

Menschen mit Handicap müssen nicht mehr auf das wunderbare Erlebnis des Segelns verzichten.
Der Combi-Tri ist ein Trimaran, dessen Basisversion Vario 9.2 durch verschiedene Rüstsätze für unterschiedliche Einsatzbereiche umgestaltet werden kann. Die sehr stabile Segelposition des Combi-Tri macht es möglich, im Cockpit des Hauptrumpfes einen Mittelsitz mit Pedalsteuerung oder Seitenpinne zu installieren.
Ältere oder selbst stark behinderte Segler haben so die Möglichkeit selbstständig, unbeschwert und sicher ein schnelles Boot allein zu segeln. Damit haben Segler mit Handicap erstmals die Möglichkeit sich direkt mit Nichtbehinderten unter gleichen Bedingungen in einem ganz normalen Sportboot messen zu können. Die geringe Krängung bei kräftigem Wind bemerkt man kaum wegen der sicheren Sitzposition in der Bootsmitte.

Der Sitz selbst kann auf Wunsch an die Bedürfnisse des Seglers angepasst werden Die Einzelteile des Combi-Tri sind leicht und sehr einfach auf dem Trailer zu montieren, auf dem der Combi Tri danach auch zu Wasser gelassen wird.



Es hat sich gezeigt, dass der Einstieg / Ausstieg in den Mittelsitz über die Trampoline selbst von schwer Behinderten, Querschnitt gelähmten Seglern bewältigt wird. Es ist lediglich notwendig eine feste Rampe oder Steg zur Verfügung zu haben, um den Rollstuhl standsicher positionieren zu können.
www.handels-contor.de.



Neues Sportbootführerscheinkonzept

[ 17.03.11 ]

Der Führerscheinerwerb für Sportboote wird nun endlich ziel- und praxisorientierter. Die Entscheidungen im Verkehrsministerium sind gefallen. Die Änderungen werden zwar erst 2012 wirksam. Dennoch verspricht das neue Konzept eines modularen Führerscheinsystems eine deutliche Verbesserung.

Sperrung Saale-Schleusen Gimritz und Planena bis 17.07.2011

[ 17.03.11 ]

Wegen planmäßiger Instandsetzungsarbeiten werden die Saale-Schleusen Gimritz (km 92,6) und Planena (km 104,4) vom 28.02.2011 bis 17.07.2011 für den gesamten Schiffsverkehr gesperrt.

Kinder brauchen Ihre Hilfe!

[ 28.01.11 ]

"Bootsprojekt Barrakuda"

Für die Freizeitgestaltung unserer Kinder und Jugendlichen hat die Wadzeck-Stiftung im Jahr 2010 diesen schönen Oldtimer als Spende erhalten. Bevor es mit der Bootssaison 2011 losgehen kann, müssen noch einige unvermutet unterhalb der Wasserlinie aufgetretene und aufwendige Sanierungsarbeiten am Rumpf durchgeführt werden. Dafür brauchen wir Unterstützung. Wir freuen uns auf wassersportbegeisterte Menschen, Firmen und Organisationen, die mit kleinen oder großen Finanzspritzen dazu beitragen wollen, dass unsere Kinder bald mit dem Schiff „in See“ stechen können.



Für die Arbeiten der Fachwerkstatt brauchen wir Ihre finanzielle Unterstützung. Unsere Kinder und Jugendlichen packen alle mit an, um diesem schönen Schiff nach der Reparatur wieder zu seinem alten Glanz zu verhelfen.

Peter Gizzi
Geschäftsführer
www.wadzeck-stiftung.de

Die Bankverbindung für Ihre Spende unter dem
Stichwort „Bootsprojekt Barrakuda“:

Konto: Deutsche Bank
Bankleitzahl: 10070024
Kontonummer: 955527711

Der Großbrand auf der Marina Lanke

[ 17.01.11 ]

In den frühen Morgenstunden des 11. Januars 2011 wurde auf der Marina Lanke Werft ein Großbrand gemeldet. Zum großen Glück ist niemand verletzt worden. Betroffen ist das unter Denkmalschutz stehende Verwaltungsgebäude und die daran anschließende Werfthalle mit Werkstatt und Bootswerft. Beide Gebäude sind leider bis auf die Grundmauern abgebrannt. Die große Bootshalle und alle weiteren Bauten sind glücklicherweise nicht betroffen. Wir sind froh, dass keines unserer Kundenschiffe beschädigt wurde. Alle auf dem Freigelände befindlichen Schiffe sind unversehrt. Es ist auch Dank der Windrichtung nicht zu Schäden durch Ruß und Rauchentwicklung gekommen. Bei all den erheblichen Sachschäden und dem großen Verlust eines so liebevoll restaurierten Bauwerkes sind wir erleichtert und dankbar, dass es „nur“ Sachschäden geblieben sind und niemand verletzt worden ist. Wir sehen es als unsere Pflicht gegenüber unseren Kunden, Mitarbeitern, Geschäftspartnern und den Generationen vor uns, den Betrieb ohne Unterbrechung weiter zu führen und unser Herzstück wieder aufzubauen. Nie war unser Leitspruch wichtiger als in diesen Tagen: 100 Jahre Tradition mit Zukunft. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die enorme Anteilnahme so vieler Kunden, Geschäftspartnern und sogar Fremden. In dieser schweren Zeit und trotz des hohen materiellen Verlusts erleben wir den wahren Wert der Menschlichkeit.

Mit großem Dank, Ihre Familie Twelkmeyer.

Wird die Marina Lanke Berlin weiter existieren? JA! Ein Großteil des Geschäftsbetriebes wurde bereits wieder aufgenommen und wir werden alle Schäden in Kürze beseitigen um wieder mit 100% unserer Leistungen für Sie dazu sein. Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn es in folgenden Bereichen derzeit kein Angebot gibt bzw. es zu Einschränkungen kommt: - Hafenshop - Motorenersatzteile Versorgung - Bootsmotoren Schlosserei - Bootsreparaturen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.marina-lanke.de/segelschule-berlin/news/

Boot-Workshop, Bootswerft für Neubau und Restauration von Holzbooten

[ 09.12.10 ]

Bootsbauschule: Die Bootsbauschule auf der Insel Usedom vermittelt in Theorie und Praxis den grundlegenden Aufbau von Holzbooten. Unter fachlicher Anleitung fertigen die Teilnehmer in einzelnen, überschaubaren Schritten kleine Holzboote. Dabei wird gesägt, gehobelt, geklebt und geschliffen, bis der Rumpf fertig ist. Durch die Beschichtung wird der Bootskörper wasserdicht versiegelt und anschließend bei einer Probefahrt getestet. Folgende Boote können gebaut werden: Holzkanadier und -kajaks aus Zedernholzleisten, Touren- und Seekajaks aus Sperrholz, Segeldinghis und Optis aus Sperrholz, Kanus aus Sperrholz Grönlandkajaks. Während der Selbstbauwochen im Herbst haben sie die Möglichkeit vor Ort Reparaturarbeiten an ihrem eigenen Boot auszuführen, auf einem überdachten Stellplatz mit professionellem coaching und Leihwerkzeugen. Mehr unter www.boot-workshop.de

Mountain Water bikes

[ 09.12.10 ]

Der MountainWaterBike-Kit ist ein Umrüstkit für die Gewässernutzung von Fahrrädern. Dieser kann innerhalb kürzester Zeit an jedes Trekking- oder Mountainbike montiert werden. Der Radfahrer transportiert den MountainWaterBike-Kit bei der Überlandfahrt einfach in dem mitgelieferten Rucksack. Transportgewicht des kompletten Adapters inkl. Rucksack ca.16 kg. Mehr Infos unter www.mountainwaterbikes.de

Winterzauber auf der Spree – Saisonausklang bei der BWSG

[ 11.11.10 ]

Viele Unternehmen wollen sich am Ende eines erfolgreichen Jahres bedanken - bei der Belegschaft, bei ihren Kunden, bei den Familien. Dafür hat die BWSG in diesem Jahr wieder ein lukratives Angebotspaket geschnürt: Glühweinempfang und Weihnachtsbüffet, eine dreistündige Schifffahrt, ein Original Räuchermännchen aus der traditionellen Holzkunststadt Seiffen im Erzgebirge und als Zugabe für jeden Gast noch einen Gutschein für eine City-Spreefahrt mit der BWSG. Den Fahrplan für die Winter-Wohlfühlfahrten und alle Angebote für die Winterzauberfahrten auf der Spree findet man unter www.bwsg-berlin.de

Umsatzsteuerermäßigung für Sportboothäfen vom Bundesministerium für Finanzen abgelehnt

[ 01.08.10 ]

Eine Umsatzsteuerermäßigung für Sportboothäfen für die Vermietung von Bootsliegeplätzen ist vom Bundesministerium für Finanzen abgelehnt worden. Ein reduzierte MwSt.-Satz von 7% findet keine Anwendung. Die Bundesregierung ist an die EU-Richtlinie 2006/112/EG gebunden.

Spritziges Erlebnis für Jugendliche - INTERBOOT-Jugendlager am 25. und 26. September 2010

[ 07.07.10 ]

Beim Segeln den Wind um die Nase wehen lassen, mit dem Motorboot auf dem Bodensee „cruisen“, mit der Druckluftflasche auf dem Rücken in die Fluten abtauchen und sein Talent auf dem Wakeboard testen: Mindestens vier Sportarten an einem Wochenende können die Teilnehmer des INTERBOOT-Jugendlagers am 25. und 26. September 2010 ausgiebig kennen lernen. Bereits zum 9. Mal hat die INTERBOOT ein spritziges Programm für Jugendliche zwischen zwölf und 16 Jahren zusammengestellt. Die Anmeldung für das Erlebnis-Wochenende, das im Rahmen der internationalen Wassersport-Ausstellung (18. bis 26. September 2010) stattfindet, läuft ab sofort. „Ein großes Anliegen der INTERBOOT ist es, den Nachwuchs aktiv zu fördern und für den Wassersport zu begeistern. Das Jugendlager kommt hervorragend an, was sich auch darin zeigt, dass die 100 Plätze stets sehr schnell belegt waren“, erklärt Projektleiter Dirk Kreidenweiß. Nähere Infos und Anmeldung unter: www.interboot.de

Erstes Solarboot im Best Western Premier Marina Wolfsbruch

[ 24.06.10 ]

Rheinsberg-Kleinzerlang, 26. April 2010. Im Best Western Premier Marina Wolfsbruch in Rheinsberg-Kleinzerlang steht jetzt passend zur sonnigen Jahreszeit und zum Start in die Wassersportsaison ein besonderes Highlight zum Verleih bereit. Ein Solarboot mit Elektroantrieb lässt die Passagiere lautlos und besonders umweltfreundlich über die Seen und Kanäle der Mecklenburgischen Seenplatte schippern. Der mit Sonnenenergie betriebene Katamaran SunCat 23 bietet Platz für bis zu zwölf Personen und ist führerscheinfrei zu fahren, emissionsfrei, geräuschlos und umweltfreundlich. Auf dem Dach des sieben Meter langen Solarbootes sind 4 hochwertige Solon-Solarmodule mit einer Gesamtleistung von bis zu 860 Watt montiert. Damit steht einem ausgiebigen Tagestörn mit Höchstgeschwindigkeiten bis zu sieben Knoten (elf Stundenkilometer) nichts im Wege. Bei Sonnenschein ist die Reichweite unbegrenzt und falls das Wetter nicht mitspielen sollte, können die Batterien über einen Landanschluss geladen werden. In Kooperation mit der SolarWaterWorld AG aus Berlin stellt das Best Western Premier Marina Wolfsbruch seinen Gästen das Solarboot zu einem Preis von 40 Euro pro Stunde zur Verfügung. Für einen Tagestörn ist die SunCat 23 für 200 Euro zu mieten und bietet sich damit auch als Rahmenprogramm während einer Tagung an.

Weitere Infos unter: www.marina-wolfsbruch.de/solarboot

Bildmaterial steht zum Download bereit unter: www.bestwestern.de/Bildmaterial.

Sperrung der Schleuse Fürstenberg aufgehoben

[ 08.06.10 ]

Inerhalb der vereinbarten Bauzeit ist die Schleuse Fürstenberg fertiggestellt worden. Sie konnte zum vereinbarten Termin übergeben werden.

Sperrung Schleuse Fürstenberg

[ 07.04.09 ]

Die Schleuse Fürstenberg an der Oberen Havel-Wasserstraße wird instandgesetzt. Seit dem 14. September 2009 wird gebaut. Gerade werden die neuen Schleusentore eingesetzt. Ab 6. Juni 2010 soll die Schleuse wieder befahrbar sein.

Lewitzschleuse

[ 07.04.09 ]

am 21.5.2010 soll die Lewitzschleuse im Verlauf der Müritz-Elde-Wasserstraße wieder in Betrieb genommen werden.

Entsorgungsmöglichkeiten für Hausmüll auf den Berliner Wasserstraßen

[ 25.03.10 ]

Die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen hat in Zusammenarbeit mit dem Wasser- und Schifffahrtsamt Berlin (WSA) und der Berliner Stadtreinigung (BSR) eine kostenfreie Entsorgung während der Wassersportsaison an den innerstädtischen Liegestellen ermöglicht. Nähere findet man unter www.berlin.de/wirtschaftssenat.

Fun-Regatta „Sailor´s Cup Paros“ geht in die dritte Runde

[ 22.03.10 ]

Bereits zum 3. Mal veranstaltet die Agentur „Sailor’s Team“ eine Fun-Regatta für Freizeit-Segler. Ob Anfänger oder erfahrener Segler, ob Gruppe oder einzelner Segelfan, die Fun-Regatta Sailor´s Cup Paros 2010 ist für jeden geeignet. Gesegelt wird wieder unter dem Motto „Fun & Urlaub“, dieses Mal startet und endet die Regatta in Paros, Griechenland.

Auch der 3. Sailor’s Cup ist ein geführter Segeltörn durch die griechische Inselwelt und wird ein Rahmenprogramm enthalten, das für Spaß und Action an Wasser und Land sorgt. Der Cup besteht aus 4 bis 5 Wettfahrten und die Wettbewerbe werden, je nach Wetter, in Halbtagsetappen oder Kurzetappen im Dreieckskurs ausgefochten. Die Wertung erfolgt mittles Yardstick und die Sieger werden am letzten Tag in einer echten Siegerehrung mit Urkunden und Pokalen gekrönt.

Ein Skipper-Briefing vor jedem Regatta-Tag sorgt für das nötige Know-How, zusätzlich bekommt jede Yacht ein Segel-Handbuch, das nützliche Informationen und Tipps enthält. Durch die professionelle Organisation, die erfahrene, deutsche Regattaleitung vor Ort und den technischen Support werden außerdem jedwede Probleme schnell und kompetent gelöst.

Neben den Wettfahrten gibt es natürlich noch jede Menge Gelegenheiten für den Erfahrungsaustausch zwischen den Seglern und es bleiben auch genügend Freiräume für eine individuelle Urlaubsgestaltung.

Weiter Informationen und Anmeldung unter : www.sailors-team.de

Ausbildung zum Surf- und Segellehrer des VDWS

[ 06.01.10 ]

VDWS Segel- und Wassersportlehrer - in 12 Monaten, von der Agentur für Arbeit voll förderbar

„Wir brauchen dringend Segellehrer auf den Kanaren!“ „Mir fehlt ein Windsurfspezialist in meinem Team an der Ostsee!“ Momentan (und dies trotz krisengebeutelten Arbeitsmarktes) stehen die Telefone im Büro der Yacht Akademie Axel Schmidt nicht still. Große Clubs wie Robinson oder Segelschulen aus allen Teilen Europas versuchen Personal für die kommende Saison zu werben. Grund dafür ist die im Frühjahr zum neunten Mal endende Ausbildung zum VDWS Segel- und Wassersportlehrer. Danach beginnt im April 2010 die 10. Jubiläumsrunde für diese einjährige Ausbildung. Was heißt das? Bis zu 20 zukünftige Wassersportlehrer lernen in 12 Monaten das ABC des Wassersports und vor allem des Lehrens. Die wichtigsten Abschlüsse der Fortbildung sind die VDWS Lehrerlizenzen in den Schwerpunkten der Fortbildung Catamaransegeln, Jollensegeln. Und Windsurfen. Weiterhin gehören die amtlichen Sportbootführerscheine Binnen und See, SKS Theorie, der Rettungsschwimmer und der Kanuguide dazu.

Von Anfang an gibt es viel Neues für die Teilnehmer zu erfahren und zu verarbeiten. Von April bis November wird neben der Schulung wichtiger Theoriethemen tägliche praktische Wasserarbeit, sei es für das eigene Können oder für die praktische Umsetzung lehrmethodischer Prinzipien, durchgeführt. Der tägliche Spaß bei der Arbeit im Team kommt dabei keinesfalls zu kurz. Da wird der Segler schon mal zum Windsurfcrack oder umgedreht. Höhepunkt der intensiven Wassersaison bilden im Herbst die Lehrproben und praktischen Prüfungen vor den Lehrteamern des VDWS und die Abschlussprüfungen im April. Viele fragen sich jetzt sicher, was kann dann noch der Winter bringen? Kurz gesagt – es wird weiter gelernt und der so wichtige Lehrer-Background wie Bootsführerscheine, Marketing, Management– und Fremdsprachenkenntnisse sowie Bootsbau geschaffen und ergänzt.

Nach erfolgreichem Abschluss und sechswöchigem Praktikum gehen die Teilnehmer mit einem großen Erfahrungsschatz und einer ganzen Tasche voller Scheine an ihre neuen Arbeitsstellen überall auf der Welt.

Die gesamte Ausbildung kann für den Teilnehmer von der Agentur für Arbeit vollständig gefördert werden, sofern die Voraussetzungen dafür vorliegen. Eine weitere Möglichkeit der Finanzierung ist der Europäische Sozialfond oder die Finanzierung aus privaten Mitteln.

Die europaweit einzigen Kooperationspartner des VDWS sind die Ausbildungsstätten Sail und Surf Rügen an der Ostsee und die Yacht Akademie Axel Schmidt in Bad Saarow bei Berlin. „Wir können inzwischen auf über 200 Absolventen zurück blicken, von denen 70 % noch immer im Bereich Wassersport arbeiten. Sie sind unter den Wassersportschulen national und international als zuverlässige hochqualifizierte Lehrer bekannt und gern gesehen oder haben sich selbst eigene Existenzen aufgebaut.“, so Axel Schmidt über die Absolventen der letzten Jahre. Noch immer kommen auf etwa 100 Stellenangebote als Surf- oder Segellehrer nur etwa 45 Bewerber. Die Jobchancen sind also sehr gut. Die neue Fortbildung beginnt im April 2010. Interessenten sollten also nicht zögern, die Bewerbungsrunden laufen.

Yacht Akademie Axel Schmidt(YAAS) Scharmützelsee, Bernd Wartenberger, Axel Schmidt www.yaas-segeln.de

Quelle: openPR® - einige Meldungen wurden dem offenen Pressedienst openPR® entnommen.

Kite-Festival auf Mauritius

[ 15.04.09 ]

Das Kiteival lockt Touristen und Sportler aus aller Welt auf die Insel im Indischen Ozean

Vom 31. Juli bis 8. August zieht es viele Wassersport-Fans aus aller Welt zum renommierten Kitesurfing-Event Kiteival. Der neuntägige Wettbewerb, der die besten internationalen Kite-Surfer auf Mauritius vereint, verläuft über diverse Etappen. An verschiedensten Stellen der Insel haben Besucher so die Möglichkeit, die Surfer vor den Küstenabschnitten zu beobachten.

Der Wettkampf ist in verschiedene Stufen gegliedert, die unter anderem Crossing, Race, Freestyle und Wave Riding beinhalten. Zuschauern können sich auf eine ästhetische Veranstaltung freuen, da jeder Teilnehmer ein bestimmtes Maß an Können vorweisen muss, um am Kiteival teilnehmen zu können. Die kunstvollen Vorstellungen der Surfer, die sich vom Norden, über den Osten und bis in den Süden der Insel erstrecken, versprechen spannende und kurzweilige Unterhaltung.

Einzelheiten zum Kiteival sowie zur Anmeldung finden sich unter www.kiteivalmauritius.com.

Skipperwissen kurz und bündig

[ 06.04.09 ]

Ein Segel-Nachschlagewerk für den Saisosnstart. Segeln oder Motorboot fahren ist die große Leidenschaft von hunderttausenden Deutschen. Der Boots- und Yachtbestand an Nord- und Ostsee sowie an den vielen Flüssen und Seen wird in Deutschland auf rund 500.000 geschätzt.

Ein Skipper muss viel wissen, um ein Boot oder eine Yacht ohne Stress zum Ziel bringen zu können. Auch erfahrene Bootseigner merken besonders zum Saisonanfang, dass einiges, was zum entspannten Segeln oder Motorbootfahren notwendig ist, in Vergessenheit geraten ist. Da hilft jetzt „yachtcare-Basics“, um das Bordleben schnell wieder genießen zu können.

„Welches Signal erlaubt mir, mit dem Boot in die Schleuse einzufahren? Wie lautet die Handy-Seenotrufnummer? Was bedeuten Schäfchenwolken für die Wetterentwicklung? Was ist zu tun, wenn der Einbaudiesel streikt?

Das sind nur einige Fragen, die yachtcare-basics kurz und bündig beantwortet. Das Skipperwissen ist leicht verständlich und mit vielen Abbildungen dargestellt, und bietet sich als ultimatives Nachschlagewerk an Bord an - sogar wenn es regnet, kann es mit ins Cockpit genommen werden, denn das Buch ist Spritzwasserfest.

yachtcare-basics führt den Skipper sicher durch die Bootsaison. Alles was wichtig ist - das beinhaltet die Sicherheit an Bord genauso wie die richtigen Bootspflege - ist in dem Nachschlagewerk aufgeführt.

Yachtcare-Basics. Skipperwissen kompakt

Ostsee-Marinas kooperieren beim Verkauf von Jeanneau-Booten

[ 19.03.2009 ]

Die Ostsee-Marinas Sonwik Flensburg, Baltic Bay Laboe und Boltenhagen (Mecklenburger Bucht) haben eine Kooperation beim Verkauf von Jeanneau-Booten beschlossen. Das komplette Programm des führenden europäischen Herstellers der Segel- und Motorboote, einschließlich der internationalen Premium-Marke "Prestige" wird von allen drei Marinas angeboten. In den Häfen stehen Boote zur Besichtigung und für Probefahrten zur Verfügung.

Jeanneau setzt mit seinen Motorbooten und Segelyachten in Konzept, Design, Leistungskraft und Komfort seit Jahren Maßstäbe im Bootsbau. Jeanneau-Boote sind kompromisslos sicher und seetüchtig und entsprechen den neuesten Anforderungen an den Umweltschutz. Zum Modell-Programm des französischen Herstellers gehören Sportboote jeder Klasse und passend für jedes Revier, speziell für Wassersport im küstennahen Bereich. Bei den Motorbooten bietet die langjährig erfolgreiche Merry-Fisher-Reihe bewährte Konzepte, Boote der Cap-Camerat-Klasse High-Performance bei familienfreundlichen Preisen und in der Produktlinie "Prestige" zählen Exklusivität, Komfort und Leistung für höchste Ansprüche.

Laut aktueller BVWW-Studie ist Jeanneau in Deutschland Marktführer bei neuen Motorbooten. Jeanneau-Boote bieten ideale technische Ausstattung für die geschützten Küstenreviere der Ostsee. Dazu kommt ein Höchstmaß an Bequemlichkeit für alle Freizeitaktivitäten auf dem Wasser, wie Fahrtentörns und Sportangeln.